Praxis

Ausbildung und Weiterbildung

Trading Seminare

Der Entwicklungsprozess zum Trader kostet Geld. Der eine investiert es gleich in eine fundierte Ausbildung durch erfahrene Profis. Der andere versucht seine Erfahrungen ohne Coach beim Traden selbst zu machen und lässt sich das, je nach Finanzlage und Risikobereitschaft, einige tausend oder einige hunderttausend Euro kosten. Letztlich bezahlt wird immer, egal welchen Weg man beschreitet.

Inzwischen bieten unglaublich viele Leute in Deutschland eine Trading Ausbildung an. Darunter das passende Konzept zu finden, ist aber gar nicht so einfach. Und dabei geht es nicht nur um die Frage, ob das Angebot seriös und der Referent kompetent ist. Vor allem geht es darum, genau die richtige Ausbildung für den eigenen Trading-Stil zu finden.

Fast jeder Profi-Trader bietet auch eine Trading Ausbildung an, schau einfach mal auf deren Webseiten. Einige nehmen sich ein- oder zweimal im Jahr die Zeit um eine mehrtägige Intensivschulung durchführen zu können. Andere bieten Ausbildungspakete an, bei denen man dann über einen längeren Zeitraum 80 oder 90 Videos studieren muss.

Die Problematik fängt bereits bei der Entscheidung an, den richtigen Zeitpunkt für eine solche Ausbildung zu finden. Sollte man gleich als blutiger Anfänger ein Seminar besuchen oder erst nachdem man bereits erste Erfahrungen gesammelt hat. Für einen Einsteiger könnte ich mir eines dieser Ausbildungspakete mittels Videos vorstellen, die über Monate ein umfassendes Grundwissen vermitteln. Während dem fortgeschrittenen Anfänger ein einwöchiges Seminar vielleicht den letzten Schliff verleiht. Noch besser eine Intensivwoche mit anschließender Coaching-Phase.

Tatsache ist, dass man als Trader oft erst nach Jahren feststellt, welche Vorgehensweisen und Handelsansätze am besten zu einem passen. Deshalb ist es wichtig, einige Fakten über die infrage kommenden Schulungen zu klären, bevor man sich für eine bestimmte entscheidet.

  • Welche Finanzinstrumente (Aktien, CFD & Forex, Futures etc.) werden gehandelt?
  • Welcher Trading-Stil (Daytrading, Swingtrading, Scalping etc.) wird praktiziert?
  • Welches Handelssystem (Markttechnik, Trendhandel, Countertrendhandel, Volumen Trading, News Trading, Orderflowtrading etc.) wird gelehrt?
  • Werden vom Referenten vorzugsweise Trading Strategien mit oder ohne Indikatoren genutzt?
  • Werden vom Referenten wenige bestimmte Strategien oder Indikatoren genutzt?
  • Welche Handelsplattform (Charting & Trading Software) wird verwendet?

Aufgrund der vielen zu berücksichtigenden Faktoren kann ich dir keinen bestimmten Trainer oder eine bestimmte Trader Ausbildung empfehlen. Die Wahl einer für dich geeigneten Schulung kannst du nur selber treffen. Interessante und kostenlose Webinare und Seminare mit bekannten Profi-Tradern veranstaltet regelmäßig mein Broker WH Selfinvest. Siehe download WH Selfinvest

Eine weitere mögliche Schulungsstätte ist das 4-Sterne Traderhotel Franziskushöhe, welches sich in den letzten 10 Jahren auf die Trading-Ausbildung spezialisiert hat und Tagungsräume mit modernster Technik zur Verfügung stellt. Zum Entspannen sind Naturbadeteich, Fitnessraum, Sauna und Sonnenterrasse vorhanden. Kooperationspartner veranstalten hier Trader Seminare, Trader Workshops und Coachings für Anfänger und Fortgeschrittene. Von erfahrenen Tradern erlernst du hier das Trading bzw. dein Trading zu optimieren, kannst dich mit anderen Tradern austauschen, gemeinsam das erlernte Tradingwissen besprechen und eigene Denk- und Handelsansätze diskutieren. Webseite: www.traderhotel.de

Suche