Assets

Börsen und Märkte

Die wichtigsten Orderarten

Market Order

Die Market Order ist eine Buy oder Sell Order, die sofort zum aktuellen Kurs ausgeführt wird. Im Wertpapierhandel werden diese beim Kauf als „Billigst“ und beim Verkauf als „Bestens“ bezeichnet. Der Anleger akzeptiert die sofortige Ausführung unabhängig vom Preis.

Buy Limit

Die Buy Limit Order wird ausgeführt, wenn das gewählte Limit am Markt erreicht ist. Die Order wird unter dem aktuellen Kurs platziert. Kann dieser Preis nicht erzielt werden, kommt es nicht zur Ausführung und die Order bleibt im Markt bis zur festgelegten Gültigkeitsdauer. Trader wählen diese Orderart, wenn sie erwarten, dass der Kurs, nachdem er auf ein bestimmtes Niveau gefallen ist, wieder steigen wird.

Buy Stop

Die Buy Stop Order wird ausgeführt, wenn der gewählte Kurs erreicht ist. Die Order wird über dem aktuellen Kurs platziert. Kann dieser Preis nicht erzielt werden, kommt es nicht zur Ausführung und die Order bleibt im Markt bis zur festgelegten Gültigkeitsdauer. Trader wählen diese Orderart, wenn sie erwarten, dass der Kurs bei Erreichen dieses Niveaus weiter steigen wird.

Sell Limit

Die Sell Limit Order wird ausgeführt, wenn der gewählte Kurs erreicht ist. Die Order wird über dem aktuellen Kurs platziert. Kann dieser Preis nicht erzielt werden, kommt es nicht zur Ausführung und die Order bleibt im Markt bis zur festgelegten Gültigkeitsdauer. Trader wählen diese Orderart, wenn sie erwarten, dass der Kurs, nachdem er auf ein bestimmtes Niveau gestiegen ist, wieder fallen wird.

Sell Stop

Die Sell Stop Order wird ausgeführt, wenn der gewählte Kurs erreicht ist. Die Order wird unter dem aktuellen Kurs platziert. Kann dieser Preis nicht erzielt werden, kommt es nicht zur Ausführung und die Order bleibt im Markt bis zur festgelegten Gültigkeitsdauer. Trader wählen diese Orderart, wenn sie erwarten, dass der Kurs bei Erreichen dieses Niveaus weiter fallen wird.

Stop Loss

Mit dem Stop Loss wird ein Kurs festgelegt, bei dem automatisch eine offene Position geschlossen wird. Der Stop Loss dient der Verlustbegrenzung, falls der Markt in die falsche Richtung also der Trade ins Minus läuft.

Take Profit

Mit dem Take Profit wird ebenfalls ein Kurs festgelegt, bei dem automatisch eine offene Position geschlossen wird. Der Take Profit dient allerdings der Gewinnmitnahme, wenn ein bestimmtes Kursniveau erreicht ist.

OCO Order

Eine OCO Order (One cancels the other Order) ist eine Kombination aus zwei Orders, um z.B. gleichzeitig eine Buy Stop und eine Sell Stop Order bei unterschiedlichen Kursniveaus festzulegen. Wird eine der beiden Orders ausgeführt, kommt es zur sofortigen Löschung der anderen.

Anmerkung

Nur Limit Orders werden ins Orderbuch der Börse eingetragen und der Reihe nach mit den eintreffenden Market Orders verrechnet. Stop Orders (Stop Buy, Stop Sell, Stop Loss) liegen beim Broker und werden erst bei Erreichen des Kurses als Market Order ausgeführt. Mehr dazu später unter Orderbuch Trading.

Suche